Wir sind gerade noch dabei, passende Worte zu erfinden, die ausreichen zu beschreiben, was da am Samstag in der Jako Arena in Bamberg stattgefunden hat – “grandirosa” und “blastastisch” erscheinen uns aber immer noch nicht ganz ausreichend. Zwischen 3.000 und 4.000 Menschen (erste Hochrechnungen, das amtliche Endergebnis folgt noch) feierten mit J.B.O. die Party des Jahres, drei Stunden J.B.O. live auf der Bühne, über 30 Songs, davon einige ganz speziell nur an und für diesen Abend, die unzensierte Version von Bolle, das wahrscheinlich größte Kazoo-Orchester bei einem Rockkonzert… In den nächsten Tagen wird es reichlich Fotos und auch Video-Schnipsel vom Samstag geben (apropos Video: ja, es wurde gefilmt, aber es steht noch nicht fest, ob und wenn ja wann es eine DVD von diesem Ereignis geben wird), aber den Anfang macht das Fazit von Hannes. Aufgenommen in der VIP-Lounge nach der Autogrammstunde in einer ruhigeren (dafür nicht optimal ausgeleuchteten Ecke) der Lounge.

Link: 2.000 Jahre J.B.O. - Hannes zieht ein Fazit